Team- und Gruppenentwicklung

Optimierung der Gesamtleistung des Teams

Eine Teamentwicklung ist ein Lern- und Verbesserungsprozess, in dessen Verlauf unterschiedliche Menschen gemeinsam die Ziele, ufgabenverteilung, Rollen und Arbeitsprozesse im Team einer wohlwollenden wie auch kritischen Standortbestimmung unterziehen. Erhöhung der Motivation und Identifikation Gemeinsam erarbeitete Ziele und Massnahmen erhöhen spürbar das Interesse und die Einsatzbereitschaft. Im Detail:

  • Was läuft gut?
  • Was läuft (noch) nicht gut?
  • Wo wollen wir hin? Wie wollen wir von aussen gesehen werden?
  • Was wollen wir verändern?
  • Wie konkret, wer, was, wann?

 

Ein gesundes Arbeitsklima

Eine Teamentwicklung hat zum Ziel, die Zusammenarbeit und Kommunikation zu klären und zu optimieren. Dies bedeutet nicht zuletzt, Störfaktoren zu erkennen und zu eliminieren, bevor wirtschaftlicher oder menschlicher Schaden entsteht. Eine konstruktive und wertschätzende Teamkultur fördert den Spass an der Arbeit, unterstützt Kreativität und Engagement. Eine Teamentwicklung trägt wesentlich dazu bei, die vorhandenen Ressourcen gut zu nutzen und die erfolgreiche Weiterentwicklung des einzelnen Mitarbeitenden wie auch des ganzen Systems zu ermöglichen. Themen und Fragen für die Teamentwicklung Folgende Themen und Fragen können u.a. in einer Teamentwicklung bearbeitet werden:

  • Leitsätze und Zukunftsperspektive
  • Welche Ziele setzen wir uns für die Zukunft?
  • Auf welche zukünftigen Herausforderungen müssen wir Antworten finden?
  • Welche Visionen, Leitsätze und Werte leiten uns? Organisationsstruktur und Prozesse
  • Sind die Rollen, Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen richtig verteilt?
  • Welche Arbeitsabläufe funktionieren gut?
  • Wo gibt es immer wieder Reibungsverluste, Störungen und Ärger?
  • Wie laufen die Informations-, Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse?

 

Zusammenarbeit und Kommunikation

Wird bei uns kollegial zusammengearbeitet – oder kümmern sich alle nur um ihre eigenen „Gärtchen“? · Wie ist das Klima, die Motivation im Team, wie die Identifikation mit den Zielen? · Wie funktioniert unsere Kommunikation, wie laufen unsere gemeinsamen Sitzungen, wie gut ist der Informationsfluss unter uns? · Wird offen kommuniziert zwischen den Funktionen, zwischen den Hierarchieebenen, zwischen den einzelnen Teams und Personen? · Wie gehen wir mit Konflikten um?

 

  • Führung · Wie beurteilen wir den bei uns herrschenden Führungsstil?
  • Was erwartet die Führungskraft von den Teammitgliedern und umgekehrt?
  • Was sind unverhandelbare Regeln der Führungskräfte?
  • Wird ein Fokus auf Anerkennenswertes gelegt?
  • Wird das Potential ausgeschöpft, die Entwicklung der Einzelnen und des Teams gefördert?

 

Erfolgsfaktoren für eine gelingende Teamentwicklung Positive und partnerschaftliche Grundhaltung Das halb volle und nicht das halb leere Glas im Fokus haben. Nicht nur über das reden, was zu Störungen geführt hat, sondern auch – und vor allem – über all das, was erfreulich ist und möglichst beibehalten werden sollte. Die unterschiedlichen Sichtweisen und Anliegen aller Teammitglieder werden ernst genommen. Ein konstruktiver Dialog führt auch in schwierigen Situationen zu gemeinsam getragenen Lösungen. Offenheit, respektvoller Umgang und Vertrauen. Ein vertrauensvolles Klima, Wertschätzung und Respekt auch anderen Meinungen gegenüber sind Voraussetzung dafür, die Probleme offen anzusprechen und die konkreten Schwierigkeiten in den Arbeitsprozessen und der Zusammenarbeit benennen zu können. Die eigenen Befindlichkeiten und Stimmungen im Team sind zudem wichtige Anzeichen, ob und wo es Störungen gibt. Konsequentes Umsetzen von Massnahmen Nicht nur darüber reden sondern es auch tun. Wer macht was bis wann? Gemeinsam erarbeitete Lösungen konsequent umsetzen und überwachen. Erfolge müssen sichtbar werden. Nur so wird eine nachhaltige Entwicklung möglich. Kontinuierlicher Lernprozess Regelmässige Teamentwicklung als professionelle Selbstverständlichkeit. Teamentwicklung nicht nur dann einberufen, wenn es brennt sondern als kontinuierlichen Lernprozess verstehen. Eine Teilnahme aller Teammitglieder eines Teams kommen im Alltag erfahrungsgemäss nur selten vollzählig zusammen. Um zu allerseits verstandenen und gemeinsam getragenen Lösungen zu kommen, ist es wesentlich, dass alle Teammitglieder an der Teamentwicklung teilnehmen.

Die Prozessbegleitung durch eine externe Fachperson ermöglicht eine andere Sicht auf den Alltag und unterstützt die erfolgreiche Entwicklung des Teams zusätzlich. Entwicklung braucht Zeit.  Und Zeit für Sie habe ich, Sie und Ihr Team auf Ihrem Entwicklungsweg zu begleiten.