Beruflicher Hintergrund

DSC03546Berufliches zu Claudia

"Was hast Du eigentlich für eine Ausbildung", werde ich zuweilen gefragt - oft weiss ich dann gar nicht was ich antworten soll? Koch? Unternehmerin? Betriebswirtschafterin? Coach? So schaffe ich doch mal Klarheit, von hinten Beginnend, ich habe folgende Ausbildungen:

  • Personalentwicklung und Diagnostik am IAP der Zürcher Hochschule für angewandte Psychologie
  • Coaching as leadership competence an der Hochschule für Wirtschaft in Luzern
  • eidg. dipl. Betriebswirtschafterin des Gewerbes beim SIU in Bern
  • dipl. Unternehmerin beim SIU in Zürich
  • Berufsbildner für Lehrbetriebe
  • Koch (ja schon richtig, bitte - nicht Köchin, das gab's  damals noch nicht), daher Koch (w)
  • Handelsschule Feusi in Biel
  • Ach ja und sonst einfach noch so ein paar Kleinigkeiten wie zB das "Wirtepatent", einen Nachweis zur Befähigung zur Desinfektion und Aufbereitung von Trink- und Badewasser (wer braucht denn sowas?)
  • Last but not least: ich bin noch Divemaster
  • Natürlich ich darf auch Autos mit Anhänger, Motorräder und sogar Motorboot fahren, ganz abgesehen von Kleinfahrzeugen der Armee

  • Und weil rostet wer rastet, bin ich der Ausbildung für Arbeits- und Organisationspsychologie, wer weiss, wo mich dann die Zeit noch hinbewegt - es gibt soviel was mich noch interessiert.

Speziell am Lernen ist, dass ich bei jedem weiteren Abschluss, das Gefühl hab, noch lange nicht genug zu Wissen - ich hab' keine Wissenslücken, nur Wissensinseln, diese versuche ich mit Brücken zu vernetzen. Im Verhältnis zu möglichen Wissen, erscheint mir mein Wissensschatz jedoch eigentlich "mega" klein... Jungen Menschen rate ich daher: Profitiert in jungen Jahren, denn da habt ihr Zeit und lernt wohl unbestritten schneller, als wenn ihr dann über vierzig seid. Klar, man kann auch sagen, das Leben hat mich gelernt zu lernen, zu erfahren, zu wissen und ein bisschen näher an die Weisheit des Lebens zu rutschen - doch endgültig ausgelernt hat man erst ganz am Schluss des Lebens - dann kommt die wohl absolute Erkenntnis was das Leben überhaupt ist.

"Man muss so lange lernen, als man noch Mangel an Kenntnissen hat, wenn wir dem Sprichwort glauben wollen, also, solange wir leben."
Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr., Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero, Kaiser v. 54 - 68 n.Chr.), römischer Politiker, Rhetor, Philosoph und Schriftsteller)